Englische Bulldogge Fellpflege leicht gemacht

Die wichtigsten Tipps zur Fellpflege und Trimmen deiner  Englischen Bulldogge

Die Fellpflege der Englischen Bulldogge ist aufgrund der Falten besonders wichtig – Bulldoggen haben ein feines, glattes und dichtes Fell.

Für die Fellpflege bei der Englischen Bulldogge benötigst Du relativ wenig Zeit. Ab und an solltest Du Dein Tier bürsten, um die Durchblutung der Haut anzuregen. Das Trimmen der Englischen Bulldogge ist nicht erforderlich. Achte darauf, die Falten im Gesicht rund um die Lefzen regelmäßig zu reinigen und zu pflegen. Dies verhindert, dass sich dort Pilze oder Krankheits-Erreger ansiedeln.

 Bulldogge Fellpflege

englische Bulldogge Fellpflege Urheber: © Willee Cole, fotolia.com

Die tägliche Fellpflege der Englischen Bulldogge

Du pflegst das Fell Deiner Englischen Bulldogge täglich. Dabei kontrollierst Du das Haarkleid des Tieres regelmäßig, ob sich darin Parasiten befinden. Zusätzlich stellst Du fest, ob Dein Tier an einer Hautkrankheit leidet. Hundehalter empfehlen das Bürsten des Molossers einmal täglich in Wuchsrichtung. Die meisten Bulldoggen empfinden dieses Ritual mit angenehmer Massage als Wohltat. Du freust Dich über weniger Hundehaare auf dem Sofa. Zusätzlich trägt das Bürsten zum sozialen Kontakt zwischen Dir und Deinem Hund bei. Es stärkt die gemeinsame Verbindung. Im Vergleich lecken sich Tiere im Rudel gegenseitig das Fell, um schwer erreichbare Stellen zu pflegen.

Ist Deine Bulldogge gesund, glänzt ihr Haarkleid. Im Frühjahr und Herbst, wenn der Hund sein Fell wechselt, bürstest Du ihn häufiger. In dieser Zeit verliert das Tier besonders stark Haare und kratzt sich oft. Eine zusätzliche Bürstenmassage verschafft Linderung und vermindert zusätzlich die Haar-Ablagerungen in der Wohnung. Stumpfes oder weniger dichtes Fell außerhalb des Haarwechsels, deutet auf eine Haut-Erkrankung oder eine Mangel-Erscheinung hin. Zeigt Deine Bulldogge derartige Symptome, gehst Du mit Ihr zur Abklärung auf jeden Fall zum Tierarzt.

Anzeige:

Utensilien zum Pflegen des Fell und schneiden der Haare des Bullys

Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten, Links und Bilder zu Amazon

 

Deiner Englischen Bulldogge gönnst Du gelegentlich ein Bad mit geeignetem Hunde-Shampoo. Ebenso erfordert die Pflege das Trimmen der Englischen Bulldogge. Mit dem Felltrimmer entfernst Du überschüssiges Fell. Grundsätzlich ist die Fellpflege der Englischen Bulldogge mit einer speziellen Bürste ausreichend.

Gesichtsfalten täglich trocken und sauber halten

Tägliche Zuwendung benötigen die tiefen Gesichtsfalten des Molossers. Diese säuberst Du mit Reinigungstüchern und trocknest die feuchten Stellen. Die Falten überwachst Du strengstens. Dorthin kommt nur wenig Luft. In der Folge vermehren sich Pilze und Bakterien stark und führen zu schmerzhaften Haut-Infektionen.

 Bulldogge Ohrenpflege

englische Bulldogge Ohrenpflege Urheber: © Willee Cole, fotolia.com

Ein Bad für die Englische Bulldogge

Ein Vollbad benötigt Deine Englische Bulldogge selten. Zwei bis dreimal im Jahr reichen aus, es sei denn, die Bulldogge wälzte sich ausgiebig im Schlamm oder Kot. Häufiges Baden zerstört die natürliche, fettende Schutzschicht ihres Haarkleides. Verwende deshalb ausschließlich milde und schonende Shampoos, am besten spezielle Hundeshampoos aus der Tierhandlung.

Eine rutschfeste Matte sorgt für den sicheren Stand des Vierbeiners in der Wanne oder Dusche. Beim Duschen verwendest Du handwarmes Wasser und achtest darauf, dass das Shampoo nicht in Augen, Ohren, Nase und Mund gelangt. Welpen badest Du nicht, da sich diese schnell erkälten. Nach dem Baden gönnt Dir Deine Bulldogge ebenfalls eine Dusche, denn das Tier schüttelt sich. Das unterbindest Du nicht. Im Anschluss daran trocknest Du es ab und schützt es zwei Stunden vor Zugluft. Im Sommer trocknet es ebenso ein Sonnenbad. Bulldoggen mögen es, in den warmen Monaten in verschiedenen Gewässern zu baden. Nach dem Toben ist der Molosser schnell wieder trocken. In Anschluss an einem Bad im Meerwasser duschst Du Deinen Hund mit Süßwasser ab, da das Salz die Haut der Englischen Bulldogge reizt und entzündet.

 

Pflege des Po (Afterbereich) der englischen Bullys

Der Halter einer Bulldogge muss sich im klaren sein, dass die Hunde aufgrund ihres Körpersbau Ihren Po (After) nicht alleine reinigen können, damit verbindet sich die tägliche Aufgabe des Halters nach dem Toilettengang eine Reinigung des Bully-Po vorzunehmen.

 

Pflege nach dem Spazierengehen

Kommt Ihr vom Spaziergang nach Hause, reibst Du das Fell mit einem feuchten Tuch ab. Ist Deine Bulldogge nass, rubbelst Du sie mit einem Frottiertuch trocken.

 

Vorbeugung gegen Parasiten

Um den Molosser vor einem Befall mit Milben, Zecken oder Flöhen zu schützen, gehst Du mit ihm zum Tierarzt. Er träufelt der Bulldogge aller zwei bis drei Monate Stronghold in das Nackenfell. Zusätzlich hilft das Mittel gegen Herzwürmer. Tierärzte verschreiben es zur Vorbeugung und zur Behandlung. Fällt Dir bei der Fellkontrolle eine starke Schuppenbildung, nicht glänzendes Fell oder ein starker Haarausfall auf, ist der Gang zum Tierarzt wichtig.

 

Zecken selbst entfernen

Hunde neigen dazu, Zecken im Fell aufzunehmen. Festsitzende Parasiten dieser Art entfernst Du problemlos selbst. Verwende dafür eine kleine Flachpinzette oder eine spezielle Zeckenzange. Wichtig ist, dass Du den Holzbock im Kopfbereich greifst, ihn festhältst und mit gleichmäßigen Umdrehungen herausdrehst. Im Anschluss daran salbst Du die Stelle mit einer entzündungs-hemmenden Creme ein.

 

Den Bereich der Augen pflegen

Die Englische Bulldogge besitzt normale Tränenspuren im Gesichtsbereich. Du reinigst diese mehrmals am Tag mit einem weichen Tuch. Zusätzlich bietet sich das Einfetten der Rinne mit Calendula-Melkfett an. Kontrolliere täglich die Augen Deiner Bulldogge, denn sie neigt zu Bindehaut-Entzündungen.

 

Hitze- und kälteempfindlich durch kurzes Fell

Das kurze Fell der Englischen Bulldogge bringt Dir Vorteile bei der Pflege des Tieres, jedoch einen Nachteil für Deinen Hund: Er ist kälte- und hitzeempfindlich. Spaziergänge bei Sommerhitze verlegst Du in den Schatten, der Gelegenheit zum Abkühlen bietet. Gehst Du mit Deinem Molosser bei Minusgraden spazieren, ist es auch in Deinem Sinn, den Ausflug zu verkürzen. Sorge dafür, dass Ihr beide in Bewegung bleibt, um nicht zu frieren.

 

Fellpflege – Durchbürsten mit Spezialborsten

Insbesondere während des Fellwechsels bietet es sich an, Deine Bulldogge gründlich durchzubürsten. Nimm dazu eine weiche Naturborsten- und eine Gummi-Noppenbürste. Mit den Naturborsten bürstest Du das Haarkleid sanft gegen den Strich, um loses und abgestorbenes Fell zu entfernen.

Alternativ verwendest Du zur Fellpflege der Englischen Bulldogge einen Massage-Striegel. Er gewährleistet zusätzlich eine gute Durchblutung. Das Striegeln gefällt den meisten Hunden – ein kleiner Bonus für den Liebling. Mit dem Furminator entfernst Du lose Haare sanft und effektiv. Hundehalter benutzen ihn nur in Strichrichtung des Felles. Anschließend verwendest Du die Gummi-Noppenbürste. Um dem Haarkleid Deines Tieres einen besonderen Glanz zu verleihen, rubbelst Du die Englische Bulldogge zusätzlich mit einem weichen Frottier- oder Mikrofasertuch ab. Diese beseitigen sicher und sanft Schmutz sowie Staubpartikel aus dem Fell und verschaffen dem Fellkleid einen gepflegten Glanz.

 

Zuammenfassung

Die Englische Bulldogge besitzt ein feines, kurzes, glattes und dichtes Haarkleid. Die Fellpflege bei der Englischen Bulldogge ist kaum notwendig. Zur Förderung der Durchblutung der Haut bietet sich das Bürsten mit einem Massage-Striegel an. Im Wesentlichen ist das Trimmen der Englischen Bulldogge nicht erforderlich. Grundsätzlich reicht es aus, wenn Du einmal täglich überschüssige Haare mit einer speziellen Bürste entfernst.

Die Falten im Gesicht rund um die Lefzen reinigst und pflegst Du regelmäßig. Hier siedeln sich Pilze oder Krankheitserreger an. Zur Vorbeugung gegen Parasiten verwendest Du eine spezielle Fellkur vom Tierarzt. Zecken entfernst Du eigenständig. Zusätzlich kontrollierst bei der Englische Bulldogge Fellpflege öfter das Haarkleid des Tieres. Das Bürsten trägt zum sozialen Kontakt zwischen Dir und dem Hund bei. Zu Zeiten des Fellwechsels im Frühjahr und Herbst striegelst Du das Haar vermehrt. Das überschüssige Fell führt dazu, dass sich Dein Molosser kratzt. Durch das Bürsten verschaffst Du Deinem Tier Linderung und sorgst für weniger Haar-Ablagerungen in der Wohnung.

Ein Vollbad ist selten notwendig. Badest Du Deine Bulldogge, verwendest Du dazu spezielles Hundeshampoo und trocknest das Tier danach akkurat ab. Gerne baden die Englischen Bulldoggen in den warmen Monaten in diversen Gewässern. Tummelte sich Deine Bulldogge im Meerwasser, spülst Du das Salz mit Süßwasser wieder ab. Unterlässt Du dieses, ist die Wahrscheinlichkeit, dass Dein Tier Hautreizungen entwickelt, groß.

weiterlesen:

Alternative English Bulldog

Continental Bulldog

Die gesunde Weiterzucht der „englischen Bulldogge“ – Continental Bulldoggen Bei dem Continental Bulldog handelt es sich um eine alternative Bulldogge, die ursprünglich aus der Schweiz ...
x

Englische_Bulldogg_Buch2