Olde English Bulldogge

Die  Olde English Bulldog – die „alten“ Bully-Werte kommen zur Geltung

Als Olde English Bulldog werden umgangssprachlich alle Zuchtlinien die zu ursprünglichen Bulldoggen-Rasse zurückführen benannt. Die bekannteste ist die aus den Vereinigten Staaten von Amerika stammende originale Leavitt Olde English Bulldogge, es werden aber auch andere Zuchtlinien als Olde bezeichnet. Er unterscheidet sich optisch deutlich von dem englischen Bully. Hierbei treten vorwiegend die traditionellen Merkmale der Rasse in den Vordergrund.

Das bedeutet, dass die Tiere über eine gemäßigte Körpergröße und einen schmaleren Leib verfügen. Ihre Schnauzen sind in der Regel länger als die Nase der Englischen Bulldogge. Der Kiefer besitzt keine aufgebogene Form, sondern weist einen geraden Wuchs auf. Beide Faktoren erleichtern der Olde English Bulldogge das Atmen und verbessern auf die Weise ihre Lebensqualität.

Trotz der Orientierung an der ursprünglichen Bulldoggen-Rasse, erhält die alternative Form des Bullys keine Anerkennung der FCI. Die gezüchteten Hunde gelten als Zucht-Linien der English Bulldogs. Ihre Entstehung verdanken die Vierbeiner dem aus Pennsylvania stammenden David Leavitt. Dieser bemerkte bei seinen eigenen Bullys eine eingeschränkte Beweglichkeit sowie eine erschwerte Atmung. Um die gesundheitlichen Schwächen zu vermeiden, strebte er eine Rückzüchtung der englischen Bulldoggen an. Offiziell startete die Zucht der „Alternativen Rasse“ im Jahr 1971.

Für die Verbesserung der Rasse verwendeten Leavitt und Züchter, die Gefallen an seiner Idee fanden, ausschließlich körperlich gesunde Tiere. Hierbei spielten die Leitlinien eines Rinderzucht-Programms eine entscheidende Rolle, um die neue Form der Bullys zu kreieren. Das Züchtungsziel bestand in der Kultivierung der ursprünglichen Bully-Eigenschaften, welche den Hund zu einem Kämpfer machten. Beim Bullbaiting – dem Reißen des Bullen – brauchten die Tiere Ausdauer und schnelle Reflexe. Speziell auf diese Merkmale legte Leavitt Wert. Aus dem Grund verfügen die Olde English Bulldoggen über ein agiles Wesen.

 

Wie sehen die Olde English Bulldogs aus?

Um die Rückzüchtung der Englischen Bulldogge zu gewährleisten, nutzte Leavitt unterschiedliche Einkreuzungen. Speziell spielten der Bullmastiff sowie der American Bulldog eine Rolle. Ausschließlich 50 Prozent des Genpools stammten noch von dem aus Großbritannien stammenden Bully. Die verschiedenen Hunderassen sorgten dafür, dass der Körperbau der Olde English Bulldogge an die Hunde aus der Regency-Zeit erinnerte. Hierbei handelt es sich um die ursprünglichen Doggen mit ausgeglichenen Proportionen.

Kein Merkmal trat in den Vordergrund. Stattdessen entstand ein gemäßigter Gesamt-Eindruck. Die Schnauzen der besten Freunde des Menschen erscheinen vergleichsweise lang und gerade. Ebenso wirkt ihr Vorbiss geringer als bei der Englischen Bulldogge. 1995 übernahm Leavitt persönlich die Zucht seiner Tiere, wobei er sich willentlich von dem Rassestandard der English Bulldogs entfernte. Dennoch kam es aufgrund des Namens Olde English Bulldogge zu Verwechslungen mit der bekannten Form der Vierbeiner.

Um die Irrtümer auszuräumen, nannte der Züchter die alternative Rasse Leavitt Bulldog. In einem Schreiben aus dem Jahr 2006 gibt er hierfür das offizielle Statement ab. Im Gegensatz zur Englischen Bulldogge besitzt der Olde English Bulldog weniger Falten und eine lange Rute. Sie weist keinen Knick auf, da dieser Umstand zu einem Zuchtausschluss führt. Bei den Tieren existieren keine unerwünschten Farben, außer einer schwarzen Färbung und Albinismus.

 

 

 

Wie ist der Charakter der Olde English Bulldogge

Ebenso wie die Englische Bulldogge beweisen die Vertreter der alternativen Form Mut und Selbstbewusstsein. Sie gehören zu den liebenswürdigen Familienhunden, die den Kontakt zu ihrer Familie benötigen. Allerdings neigen die Haustiere zu einem sturen Verhalten.

Ebenso besteht die Möglichkeit, dass Aggressionen gegenüber Artgenossen mit dem gleichen Geschlecht auftreten. Um das unerwünschte Benehmen des Hundes unter Kontrolle zu bekommen, steht eine konsequente Erziehung im Mittelpunkt.

Olde English Bulldog

Alternative English Bulldog Züchtungen: 7- Urheber: djakob / 123RF Lizenzfreie Bilder – Continental Bulldog
8- Urheber: cole123rf / 123RF Lizenzfreie Bilder – English Bulldog
9- Urheber: djakob / 123RF Lizenzfreie Bilder – Olde English Bulldog

weiterführend:

www.leavittbulldogassociation.com/

www.oldebulls.de

weiterlesen:

x

Englische_Bulldogg_Buch2