Englische Bulldogge Preis und Haltungskosten

Wie viel kostet eine Englische Bulldogge?

Hast Du den Wunsch, Dir eine Englische Bulldogge anzuschaffen, stellt sich neben verschiedenen weiteren Faktoren die Frage nach dem Preis für ein solches Tier.

Neben den Kosten der Anschaffung kommen die Haltungskosten auf Dich zu. Für Futter, Besuche beim Tierarzt, Spielzeug, Leine und Ähnliches benötigst Du ebenfalls die finanziellen Mittel. Plane daher langfristig, ob und wann Du Dir einen solchen Hund zulegst. Stelle sicher, dass Du einen angemessenen Preis für die Englische Bulldogge zahlst.

Englische Bulldogge Welpen

Englische Bulldogge – ein gemütliches Wesen © cynoclub – Fotolia.com

Anschaffungskosten für eine Englische Bulldogge

Wie viel eine Englische Bulldogge genau kostet, hängt von verschiedenen individuellen Faktoren ab. Dabei kommt es beispielsweise darauf an, ob Du Dir einen Welpen oder einen erwachsenen Hund kaufst. Der Preis der Englischen Bulldogge sagt etwas über die Qualität und Seriosität des Züchters aus, bei dem Du Deinen neuen Wegbegleiter erwirbst.

Je nachdem, ob Du Dir Deine Englische Bulldogge zu Zuchtzwecken anschaffst oder sie einfach nur als zusätzliches Familienmitglied bei Dir zu Hause begrüßt, ist es wichtig, dass sie den Rassestandards genau entspricht. Da Du viel Geld für diesen Hund ausgibst, achtest Du darauf. Es befriedigt Deine Wünsche, wenn die Bulldogge ohne die Risiken für die möglichen Erbkrankheiten auskommt.

Der mindeste Preis für eine Englische Bulldogge beträgt zwischen 1.000 und 1.600 Euro. Dieser enthält neben dem Tier die Papiere. Kostet eine Englische Bulldogge beim Züchter weniger als 1.000 Euro, solltest Du insbesondere auf Qualität und Reinrassigkeit aufpassen. Besser ist es, ein günstigeres Angebot abzulehnen, damit Du später keinen kranken oder leidenden Hund besitzt. Die Kosten sparst Du letztendlich nicht, wenn Dich die Krankheit Deines Haustieres dazu zwingt, mit ihm viele Male den Tierarzt zu besuchen.

Nach oben hin besitzen die Preise kaum eine Grenze. Je nachdem aus welcher zucht der Bully kommt kann es bei Champion Eltern bis zu 2.500 Euro Anschaffungskosten kommen. Liegen sie deutlich höher, wäre der Kauf einer Englischen Bulldogge mit dem Angebot zu teuer.

 

Haltungskosten einer Englischen Bulldogge

Wie bei jedem Hund fallen bei der Englischen Bulldogge die üblichen Haltungskosten an. Du zahlst beispielsweise für:

  • Futter,
  • Spielzeug,
  • Leine und weiteres Zubehör,
  • Besuche beim Tierarzt,
  • eventuell Besuch eines Hundetrainers.

Bei einem Hund, der von einem seriösen Züchter stammt, treten idealerweise wenige Probleme auf. Manche der Rassetiere leiden unter Kurzatmigkeit. Gerade durch die gesundheitlichen Zuchtprobleme bei der Bulldog kann es zu größere gesundheitlichen Schwierigkeiten kommen, diese erfordern häufige Tierarzt-Besuche. Diese eventuellen Kosten solltest du mit einkalkulieren, du kannst gesundheitliche Kosten minimieren indem du den Züchter und deinen Hund sehr sorgfältig auswählst.

 

Was Du für eine Englische Bulldogge zahlst – Zusammenfassung

Für Deine Englische Bulldogge zahlst Du zwischen 1.000 und 2.500 Euro an Anschaffungskosten. Der Preis in dieser Höhe allein verspricht noch keine gute Qualität und Seriosität des Züchters, dies musst Du besonders im Auge haben, Informiere dich vorher in Foren oder Facebook-Gruppen, dort wird dir auch bei der Auswahl der Züchter geholfen Nach dem Erwerb konfrontieren Dich die üblichen Haltungskosten für einen Hund wie Kosten von Futter, Tierarzt-Besuche, Spielzeug und weiteres Zubehör.

 

weiterlesen:

Englische Bulldogge Welpenprägung – spielerisches Kennenlernen

Welpenprägung Englische Bulldogge

Was ist bei der Sozialisierung und Welpenprägung beim Bully (EB) zu beachten Spielerisches Kennenlernen der Umwelt und richtige Welpenprägung gegen Sozialisierungsfehler Viele Probleme bei Hunden ...
x

Englische_Bulldogg_Buch2